Bohrerschärfgerät Vergleich

Wichtig ist nicht zu viel Kraft aufwenden, sondern es sparsam und mit ein wenig Finesse einsetzen. Dieser Leitfaden wurde von einem erfahrenen Profi geschrieben und wurde in der Juni 2018 Ausgabe der Wood Tool Reviews veröffentlicht. Im Bohrerschärfgerät Test sollen dazu und zu allen anderen Merkmalen möglichst viele Informationen geliefert werden.

ein paar gute Modelle:

EBERTH 85 Watt Bohrerschärfgerät (3-13 mm Metallbohrer, abnehmbares Spannfutter, Diamantscheibe, integrierte Kurvenscheibe)
  • Kompaktes Schärfgerät zum Schärfen und Schleifen von Spiralbohrern.
  • Leistungsstarker 85 Watt Elektromotor mit 4200 U/min. Umdrehungen.
  • Geeignet für Metallbohrer mit einen Durchmesser von 9/64“ (3 mm) - 33/64“ (13 mm).
  • Zwangsgeführter Schärfvorgang für einfache Bedienung und abnehmbares Spannfutter.
  • Schnell wechselbare Diamantscheibe und Schleifringe.
Bei Amazon kaufen *
Bohrerschärfgerät 3-16 mm Schärfgerät für Bohrer Schleifgerät Bohrerschleifmaschine 70W
  • Bohrerschleifmaschine 70W 3-16mm, Bohrerdurchmesser: 3 - 16 mit zwei Wechselköpfen
  • nutzbar für die Größen mit erstem Kopf: 3 / 3,5 / 4 / 4,2 / 4,5 / 5 / 5,5 / 6 / 6,5 / 7 / 7,5 / 8 / 8,5 / 9 / 9,5 / 10
  • nutzbar für die Größen mit zweitem Kopf: 8 / 8,8 / 9,5 / 10 / 11 / 12 / 12,7 / 13,5 / 14 / 15 / 16
  • Spannung: 230 V / ~ 50Hz, Motorleistung: 70 Watt
  • Leerlaufdrehzahl: 1600 min - 1, Gewicht: gesamt ca. 2,5kg
Bei Amazon kaufen *

Was ist wichtig im Bohrerschärfgerät Test?

Wichtig bei einem Test mit einem Bohrerschärfer ist die Messertiefe. Mit anderen Worten, welche Klinge ist für den Durchschnittsverbraucher besser? Die Tiefe der Klingen muss gleich sein und die Klingenbreite ist die gleiche wie bei den Klingen mit einem längeren Griff (kann aber auch gleich schmaler sein). Ein größerer Griff ermöglicht es dir aber, die Klingen näher an deinen Arbeitsplatz zu bringen. Wenn du dir nicht sicher bist, haben ein paar Leute, mit denen wir gesprochen haben, empfohlen, den breitesten Griff zu nehmen, damit er am breitesten passt, und die schmaleren Klingen helfen dir, eine größere Oberfläche zu bekommen. Wir haben ein paar Klingen mit einem zu breiten oder zu schmalen Griff getestet. Die Zentralverlag GmbH 615W hat einen Griff, der etwa 2½ Zoll vom Boden entfernt ist, was bedeutet, dass die Klingen etwa 1 Zoll näher als der Standard sind. Das bedeutet, dass die Breite etwa 3½ Inch und die Länge etwa 2½ Inch beträgt. Allerdings ist ein Griff mit 2⅞ Durchmesser nicht wirklich ein sehr breiter Griff, und der Griff der GmbH ist etwa 1¾ Zoll zu schmal, also musst du etwas höher gehen. Abgesehen davon fanden wir, dass der Griff für einen normalen 9-Zoll-Bohrer ziemlich gut dimensioniert war, und wir hätten den dünneren Griff der GmbH vorgezogen, aber für das, was er ist, war er nicht schlecht.

Vor allem sind diese Merkmale entscheidend im Bohrerschärfgerät Test:

  • die Größe des Werkzeugs. Im Allgemeinen bevorzugen wir Werkzeuge, die 1 bis 3 Zoll breit sind (für die meisten Leute), und die Größe dieses Werkzeugs ist genau richtig für die Arbeit.
  • ob der Schärfer ein manueller oder digitaler Schärfer ist. Ein manueller Schärfer wird das Werkzeug in der Lage sein, das Werkzeug in Spitzenform zu halten, während der digitale Schärfer es präziser und schneller schärfen kann.
  • die Fähigkeit, das Werkzeug in jeder Position zu schärfen. Dazu habe ich die Breite der XR-Klinge vom unteren Ende des Lochs über die Mitte des Bohrers bis zum oberen Ende des Lochs gemessen – das gab mir einen Referenzpunkt, von dem aus ich Präzisionseinstellungen vornehmen konnte, wie zum Beispiel einen Schraubenschlüssel oder einen Schraubenschlüsselkopf auf die richtige Länge zu drehen. Wenn du einen Schärfstab benutzt hast, habe ich auch die Länge des Gewindes am Ende des Schärfstreifens gemessen.

Bohrerschärfgerät Test

Worauf kommt es noch an?

Wichtig bei der Überprüfung eines Bohrerschärfers ist es auch, einen zuverlässigen Schärfer zu bekommen. Dafür brauchst du ein qualitativ hochwertiges, preisgünstiges Schärfsystem, mit dem du dein gesamtes Material gut schärfen kannst. Wenn du nach einem Schärfgerät suchst, willst du ein Werkzeug, das die richtige Menge an Material auf deinem Bohrer schärft. Schärfen ist die Fähigkeit, mehr Teile des Bohrers zu schärfen, als dein Material benötigen würde. Du kannst ein ganzes Loch auf deinem Bohrer von Hand oder am Kopf schärfen, aber du kannst nicht die genaue Materialmenge auf deinem Bohrer schärfen, wie du es in der Praxis gerne hättest. Das Schärfen erfordert auch etwas Präzisionsarbeit; je mehr du schärfst, desto weniger kannst du kontrollieren. Dies ist besonders wichtig bei einem Schärfsystem, da du mehr Teile des Bohrers schärfen kannst, als dein Material in der Praxis benötigen würde. Deshalb haben wir uns in diesem Leitfaden auf das Schärfen von Werkzeugen konzentriert, die dies können. Du kannst ein ganzes Loch auf deinem Bohrer von Hand oder am Kopf schärfen (aber du kannst nicht die genaue Materialmenge auf deinem Bohrer schärfen, wie du es in der Praxis gerne hättest). Zum Schärfen gehört auch etwas Präzisionsarbeit; je mehr du schärfst, desto weniger kannst du nicht kontrollieren. Es gibt jedoch auch Schärfsysteme, die verschiedene Arten des Schärfens haben. Manche schärfen sowohl den ganzen Bart als auch den Kopf, während andere den ganzen Bart und den Kopf gleichzeitig schärfen.

die Größe des Werkzeugs. Im Allgemeinen bevorzugen wir Werkzeuge, die 1 bis 3 Zoll breit sind (für die meisten Leute), und die Größe dieses Werkzeugs ist genau richtig für die Arbeit.

der Vergleichs bzw. Testsieger im Bohrerschärfgerät Test – Güde 94102 Universal Schärfstation GUS 650 (Präzisions-Bohrerschärf-Vorrichtung, Diamantbesetzte Schleifstein)

Mir persönlich gefällt dieser Bohrerschärfer, der einfach zu bedienen ist und mehr Werkzeuge hat, als man bei einem normalen, einfachen Haushaltsreinigungs- oder Staubsaugerjob findet. Dieses handliche kleine Werkzeug kann die Klingen von drei verschiedenen Arten von Werkzeugen schärfen, wie zum Beispiel Schraubendreher, Zangen und ein paar geschärfte Holz- und Plastikpickel und -bits. * Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung betrug der Preis Euro16. Wenn du bereits Werkzeuge hast, die scharf genug sind, um die meisten von ihnen zu schärfen, empfehlen wir dir einen wenig geliebten, aber effektiven, wenig geliebten elektrischen Bohrerschärfer von Eversmart. Das Modell Güde 94102 Universal Schärfstation GUS 650 (Präzisions-Bohrerschärf-Vorrichtung, Diamantbesetzte Schleifstein) ist am besten im Bohrerschärfgerät Test.

Hier gibt es das Modell bei Amazon!

Was war besonders gut bei den anderen Modellen?

Positiv in unserem Test mit dem Bohrerschärfer ist, dass er leicht zu reinigen ist, langlebig ist und die größte Reichweite aller Elektrosägen hat. Obwohl viele elektrische Sägen besser klingende Klingen haben, sind viele andere für empfindlichere Werkzeuge wie Schärf- und Polierstangen ausgelegt. Die RDS-X7 ist die am weitesten verbreitete Elektrosäge in unserem Führer. Sie ist auch eine der am einfachsten zu bedienenden, auch wenn uns gesagt wurde, dass dieses Modell bei unseren Tests ein wenig zu gut funktionieren könnte. Das bemerkenswerteste Merkmal der RDS-X7 ist der abnehmbare Klingenhalter, der das Reinigen und Polieren erleichtert. Der Halter hat die gleiche Größe und Form wie die auf unserem anderen Pick, aber dieser kann nach rechts vom Werkzeug geschoben werden. Wir haben den RDS-X7 in unserem Schneidetest mit einer Kombination aus Schere und einem Universalmesser getestet.

Das Fazit im Bohrerschärfgerät Vergleich

Das Ergebnis unseres Tests mit dem Bohrerschärfer ist ein scharfes, gut gebohrtes und dennoch einfach zu bedienendes Werkzeug. Der M390V1 ist einfach zu benutzen, weil er zwei kleine Löcher in seiner Stirnseite hat, um die Klinge zu halten – eine kleine, leicht zu erreichende Stelle, die leicht zu öffnen und zu schließen ist. Außerdem ist es aufgrund der Größe dieser Löcher leicht zu benutzen. Das M390V1 war das billigste Werkzeug, das wir getestet haben, mit 50 Euro, und es war einfach und schnell zu bohren. Uns gefällt, dass es mit der Option ausgestattet ist, die Tiefe anzupassen, wenn sich die Klinge in eine andere Position am Kopf bewegt. Wenn du diese Option nicht willst, oder wenn du einen stärkeren Motor magst, aber keine 60 Euro ausgeben willst, dann ist unsere Top-Auswahl, das M295R2, ebenfalls eine gute Option. Der M390V1 ist nicht ganz so gut wie der M295R2, aber er ist trotzdem effektiv und hat sowohl sehr scharfe als auch extrem schnelle Zähne. Für viele Nutzer stellt sich auch die Frage, ob Stiftung Warentest einen Test gemacht hat. Leider wissen wir aktuell nicht darüber bescheid, ob dies der Fall ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.